Wie springt ein Puma
bis zu fünf Meter hoch?

Was hat ein Puma mit Faszientraining zu tun?

  • Er hält eine gesunde Balance zwischen Aktivität und Ruhe
  • er hat vielfältige und abwechslungsreiche Bewegungen
  • er nutzt federnde und explosive Bewegungen
  • er hat perfekte Körperbeherrschung durch eine perfekte Körperwahrnehmung

Was bringt Faszientraining?

  • Steigerung des Energielevels

  • der Körper wird beweglicher und stabiler

  • Faszientraining baut Stresshormone ab und steigert die Streßresistenz

  • die Atmung vertieft sich

  • das Immunsystem wird widerstandsfähiger

  • Faszientraining unterstützt ein gutes Gleichgewicht zwischen Familie, Freizeit und Arbeit

Was bedeutet das Plus bei Faszienfit Plus?

Das Faszientraining wird ergänzt durch

  • Übungen zur Kräftigung der stabilisierenden Tiefenmuskulatur
  • Übungen zur Selbstbehandlung durch Selbstmassage, Akupressur und therapeutischen Dehnungstechniken
  • Anregung des Herz- / Kreislaufsystems

Wie springt der Puma bis zu fünf Meter hoch?

Wenn er sich länger nicht bewegt hat: erst einmal räkeln und strecken um wieder geschmeidig zu werden.

Er bewegt sich viel.

Durch die Jagd auf den verschiedenen Untergründen hat er viele unterschiedliche Bewegungen.

Vor explosiven Sprüngen spannt er seine Faszien vor.

 

Aus keinem Menschen wird ein Puma.

Jeder Mensch kann vom Puma lernen.

×